Abba Olly Äthiopien Farmer & Kaffee Intro

Sweet Jasmine & Honeysuckle – die Geschmacksnoten dieses Spezialitätenkaffees aus Äthiopien allein klingen schon wie ein Gedicht. Angebaut wird er von einem Mann, der den Spitznamen » Abba Olly - Der in die Höhe hebt« trägt, weil er mit Leidenschaft und Integrität für verbesserte Lebensbedingungen und einen direkten Export kämpft.

DER FARMER

Der reguläre Name von »Abba Olly« ist Giday Berhe. Er begann seine Kaffee-Karriere im Jahr 1993 als Kaffeehändler in Jimma. Doch er träumte davon, hochwertigen Qualitätskaffee selbst herzustellen und eröffnete daher einige Jahre später seine eigene Station um den Regionalen Kaffee für den Export vorzubereiten. Zur Jahrtausendwende ging er den nächsten Schritt und kaufte eine Plantage in dem Dorf Galeh in der Region Jimma. Er taufte sie auf den Namen »Limu Kossa«. 
Von Anfang an achtete er auch darauf, eng mit den kleinen Produzenten der Nachbarschaft zusammenzuarbeiten, indem er ihnen Anbautechniken nahe brachte, die die Qualität der Kaffeebohnen ständig verbesserten und gleichzeitig ökologisch nachhaltig waren. Zudem investiert er seine Gewinne in die Ausbildung und die medizinische Versorgung der Gemeinschaft.

DIE FARM

Heute ist Limu Kossa eine professionelle aufgestellte Kaffeeplantage, die zu 100% bio-zertifiziert ist. Die Farm befindet sich auf über 1840m im Hochland der äthiopischen Jimma Zone. Sie ist weit über die Grenzen von Jimma hinaus bekannt, sodass »Abba Olly« seine Mitarbeiter nicht aktiv suchen muss. Sie kommen von weit her – nicht nur wegen der überdurchschnittlichen Löhne, sondern auch wegen der guten Arbeitsbedingungen und Unterkünfte auf der Farm. Besonders spannend: Eine eigene Kaffee-Verkostungsstation (ein sogenanntes »cupping lab«) befindet sich im Aufbau. Hier werden Teenager speziell gefördert, indem sie ein sogenanntes »Q-grading training« erhalten. Dies ist die weltweit renommierteste Kaffee-Sensorik-Ausbildung. (Mehr dazu hier: what is a q-grader?)

DAS LAND

Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees und größter Kaffeelieferant Deutschlands. Es bietet so fantastische Anbaubedingungen, dass selbst bei Fehlern im Anbau und der Qualitätskontrolle immer noch Spitzenkaffees produziert werden können. Dies ist einerseits ein Segen, andererseits führte es zu einer gewissen Nonchalance im Anbau. Die Herausforderung ist daher, die Inhaber der Plantagen für die Vorteile von gleichbleibenden Prozessen und umsichtiger Ackerwirtschaft zu sensibilisieren, damit auch in Jahren mit größeren Herausforderungen (wie z.B. Dürre) noch solide Erträge erwirtschaftet werden können. Eine zweite Herausforderung sind die Abläufe: Normalerweise sind die Exportwege des äthiopischen Kaffees vielschichtig und kompliziert, sodass der größte Teil des Ertrages bei den Zwischenhändlern hängen bleibt und nicht bei den Plantagen selbst ankommt. Die enge Zusammenarbeit mit Importeuren und die direkte Beziehung zu den Farmern ermöglicht uns bei unserem »Abba Olly«-Kaffee transparent aufzuzeigen, dass der Ertrag auch wirklich beim Produzenten ankommt.

DER WEG ZU DIR

  1. Plantagen
    Limu Kossa Familienbesitz (=der Besitz von »Abba Ollie«)
  2. Trocknung & Sortierung
    Limu Kossa Familienbesitz (=der Besitz von »Abba Ollie«)
  3. Dry Milling (Qualitätsauswahl) & Export
    Limu Kossa Familienbesitz (=der Besitz von »Abba Ollie«)
  4. Transport
    Mediterranean Shipping Company
  5. Importeur
    TSU-trade
  6. Röstereien
    farmersvaluefirst in Zusammenarbeit mit ausgewählte Handwerksröstereien in Holland & Deutschland (craft roast)
  7. Distribution
    farmersvaluefirst
 
    Zitat von Abba Olly aus der Region Galeh in Äthiopien:
    »Durch den direkten Export verschwindet unser Gewinn nicht in irgendwelchen dunklen Kanälen, sondern kommt direkt zur Plantage zurück. Hier nutzen wir ihn, um unsere MitarbeiterInnen weiterzubilden und eine ständige Verbesserung der Qualität sicherzustellen.«

     

    DER KAFFEE IM ÜBERLICK

    • Geschmack: Balancierter Spezialitätenkaffee mit zarten Geschmacksnoten von Sweet Jasmine & Honeysuckle.
    • Sorte (Varietät): 100% Arabica (74165, 75227, 74140, 74110, 74112 and 5227).
    • Herkunft: Galeh, Jimma, Äthiopien
    • Anbauhöhe: 1840-2130 Meter über dem Meeresspiegel
    • Herstellung: Die Kaffeebohnen werden von Hand gepflückt und sofort einer ersten Kontrolle unterzogen. Am Anfang bis zur Mitte der Saison werden die Kaffeebohnen mit dem „fully washed“-Prozess verarbeitet, doch später im Jahr, wenn es keinen Regen mehr gibt, stellt die Kaffeeplantage auf den „naturals“-Prozess um. “fully washed (gewaschen)“ Nach dem Trennen des Fruchtfleisch von der Kaffeebohne fermentieren die Kaffeebohnen für ca. 12 Stunden, bevor sie gewaschen, getrocknet und weiterverarbeitet werden.
      “naturals“ Die naturbelassenen Bohnen hingegen werden erst nach dem direkt Trocknung Prozess von der äußeren Schale befreit. Nach dem Pflücken werden sie auf großen Flächen nebeneinander ausgelegt und insbesondere in den ersten Tagen stündlich gewendet, um eine gleichmäßige Trocknung zu ermöglichen. Je nach Wetterlage verbleiben sie ca. 2 Wochen in der Sonne. Dieser Prozess ist zwar sehr aufwändig und zeitintensiv, ermöglicht der Kaffeebohne aber durch die Fermentation in der eigenen Schale auf eine natürliche Art komplexere Aromen zu entwickeln.
    • Preis, die die Kooperative von uns erhält: Durchschnittlich 100% mehr als den im Weltmarkt üblichen Preis. Die zusätzliche Marge nutzt die Kooperative u.a. für die gesundheitliche Versorgung und Bildungsangebote ihrer MitarbeiterInnen.
    • SCA Rating: Mit 88 Punkten (von möglichen 100) hat der "naturals"-Kaffee von »Abba Olly« nach der letzten Ernte eine herausragende Bewertung erhalten und gehört somit zu einem der weltweiten Spitzenkaffees. Doch auch die "fully washed“-Variante hat in der letzten Ernte stolze 85,75 Punkte erreicht. Je nach Verfügbarkeit bieten wir die eine oder andere Variante in unserem Online-Shop an, die Information dazu findet Ihr immer in der aktuellen Beschreibung oder auf dem Produktetikett.
      SCA steht für »Specialty Coffee Association«.
    • Die SCA hat ein Bewertungssystem entwickelt, in dem die Qualität von Rohkaffee physisch und sensorisch bewertet wird. Dies geschieht in sogenannten »Cuppings«. Wenn ein Kaffee eine Bewertung von über 80 Punkten erreicht, gilt er als »Spezialitätenkaffee« - und darauf kann der Produzent stolz sein! Die weiteren Stufen sind:
      • 80 – 84,99 Punkte:  sehr gut
      • 85 – 89,99 Punkte:  exzellent »Abba Olly«
      • 90 – 100 Punkte:  überragend (weniger als 1% der weltweit geernteten Kaffees erhalten diesen Rang!) Mehr dazu hier: SCA standards

     

    Die enge Beziehung zu dieser Farm und Kaffee-Importeuren, die die gleichen Werte mit uns teilen, ermöglicht es uns nicht nur viel Wissen über den Anbau von Kaffee weiterzugeben, sondern verpflichtet uns auch darauf aufmerksam zu machen, dass hinter unserer Tasse Kaffee Menschen mit spannenden Geschichten, Herausforderungen und ambitionierten Zielen stehen, die uns durch ihre harte Arbeit und Zielstrebigkeit diesen Genuss ermöglichen.

    Unseren »Abba Olly« Spezialitätenkaffee aus Äthiopien im Onlineshop!

    x

    Deutsch