farmersvaluefirst

Rodriguez Nicaragua

Sonderpreis Preis €22,00 Normaler Preis Einzelpreis €6,47 pro 100g

inkl. MwSt.

Farmer & Coffee Profile

Stand 06. Juli 2021

Der Kaffee

Menschen, die voller Leidenschaft für Qualität & Innovation ihre eigenen Maschinen bauen und sich dabei noch nicht einmal von politischer Instabilität aufhalten lassen: Das macht unseren nussig-schokoladigen Specialty Coffee aus Nicaragua so besonders. Für den Spezialitätenkaffee der Familie Rodriguez zahlen wir durchschnittlich 100% mehr als den Weltmarktpreis.

Geschmack
Der Kaffee aus Nicaragua überzeugt durch seinen nussig-schokoladischen Geschmack.

Sorte
100% Arabica. Sorten: Caturra, Paca, Red Catuaí, Java, Catimor, Maragogype, Maracaturra

Herstellung
von Hand gepflückt, mit Wasser aufbereitet, fermentiert, gewaschen, getrocknet

Röstung
»craft roast«. Unsere Kaffeeröster verarbeiten die aromatischen Arabica-Bohnen aus Nicaragua in kleinen Chargen mit hohem handwerklichem Können. Die Kaffeebohnen werden mit mittlerer Röstung geröstet (medium roast), sodass sie fein gemahlen ideal für Espressi sind und etwas gröber gemahlen perfekt für Filterkaffee verwendet werden können.

Preis
360g – 22€
1000g – 59€

Preis, die die Kooperative von uns erhält
Wir zahlen Byron Rodriguez von der Finca San Isidro durchschnittlich 100% mehr als den Weltmarktpreis.

SCA rating

Unser Arabica-Kaffee aus Nicaragua erhielt hervorragende 84 Punkte (von möglichen 100).

Die »Specialty Coffee Association« (SCA) bewertet Rohkaffee nach strengen sensorischen und physischen Kriterien. Diese Verkostungen nennen sich »Cuppings«. Wenn ein Kaffee eine Bewertung von über 80 Punkten erreicht, qualifiziert er sich als »Spezialitätenkaffee« - eine Leistung, auf die der Kaffeeanbauer stolz sein kann!

Folgende Abstufungen gibt es:

  • 80 – 99 Punkte:  sehr gut
  • 85 – 99 Punkte:  exzellent
  • 90 – 100 Punkte:  überragend (weniger als 1% der weltweit geernteten Kaffees erhalten diesen Rang!)

Weitere Informationen zur SCA sind hier zu finden: https://sca.coffee/research/coffee-standards

Das Land

Die Finca San Isidro liegt in üppig bewaldeten Bergen in Nueva Segovia (einem der nördlichesten Verwaltungsbezirke von Nicaragua) an der Grenze zu Honduras. Die Farmer leiden seit den Protesten gegen die Regierung Ortega 2018 unter der prekären politischen Situation. Nicaragua gehört deshalb und auch wegen verheerender Naturkatastrophen (Erdbeben, Hurricanes) zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Wir sind beeindruckt, dass die Familie Rodriguez unter diesen schwierigen Bedingungen hochqualitativen Kaffee herstellt.

Die Menschen

Byron Rodriguez hat schon als Teenager auf der Plantage seines Vaters mitgearbeitet und sich ein Taschengeld verdient, indem zu den Farmen in der Umgebung ging und dort Reparaturen durchführte. Als die Plantage seines Vaters, San Isidro, immer größer wurde, übernahm er die Aufgabe, eine sogenannte »wet mill« zu bauen, also eine Anlage, die das Fruchtfleisch von den Kaffeebohnen trennt. Byron stürzte sich voller Begeisterung in das Projekt und baute jede Schraube von Hand selbst auf. Heute ist San Isidro bekannt für dieses ganz besondere Juwel, die handgefertigte Schälmaschine.

Die Story

Seit 2017 liefert Byron Rodriguez den Kaffee seiner Plantage San Isidro an Expocamo, die an zentraler Stelle die Trocknung und Sortierung der Kaffeebohnen und den Export übernehmen. Expocamo wurde von Francisco Javier Valle Garcia gegründet, den eine Leidenschaft antreibt: Den Menschen in Nicaragua zu einer nachhaltigeren und wirtschaftlich lohnenden Arbeit zu verhelfen. Daher ist das Wichtigste in ihrer Zusammenarbeit die Vermittlung von Wissen. Francisco ist überzeugt, dass der Kaffee aus Nicaragua auf der Weltbühne eine herausragende Rolle spielen kann, und er tut alles dafür, dass die Farmer fair und nachhaltig ausgebildet werden, damit sie gleichbleibende herausragende Qualität liefern können.

Die Produktion

Die optimal ausgereiften Früchte werden gepflückt, vom Fruchtfleisch befreit und 14 bis 20 Stunden in Fermentierungstanks gelagert. Dann werden sie mit klarem Wasser gewaschen. Die feuchten Früchte gehen direkt zu Expocamo, wo sie auf erhöhten Trockenbetten unter schattigen Bäumen trocknen. Ganz nach Wetter dauert dieser Vorgang 12 bis 18 Tage.

Der Weg zu Dir

Vom Anbau bis zum Schälen (wet milling)
Byron Rodriguez von der Finca San Isidro

Trocknung & Sortierung
Expocamo

 

Aufbereitung (Dry Milling)
Vencafe CETREX

Export
Expocamo

Transport
Evergreen Logistics

Importeur
TSU trade

Röstereien
Farmersvaluefirst in Zusammenarbeit mit ausgewählten Handwerksröstereien in Holland & Deutschland (craft roast)

Distribution
Farmersvaluefirst

 

Zitat von Byron Rodriguez von der Plantage San Isidro in Nicaragua:

»Beständige Innovation und Weiterentwicklung ist der Schlüssel, um erstklassigen Spezialitätenkaffee anbauen zu können.«

 

Quote from Byron Rodriguez from the plantation San Isidro in Nicaragua:

»On-going innovation and development is the key to grow first-class specialty coffee.«

x